ITF-D Taekwon-Do Deutsche Meisterschaft

2019_11_16_TKD-DM-OhDoKwan01ITF-D Taekwon-Do Deutsche Meisterschaft in Duisburg 16.11.2019


Am vergangenen Samstag trafen sich Deutschlands beste Sportler in Duisburg, um die begehrten Titel im ITF Taekwon-Do auszukämpfen. Auch aus dem Verein Oh Do Kwan Miesbach konnten sich wieder 2 Sportlerinnen für die Teilnahme qualifizieren, in dem sie das ganze Wettkampfjahr über bei vielen Turnieren erfolgreich Ranglistenpunkte sammelten. Marina Meier, die auch im Nationalteam bei der diesjährigen WM in Inzell startete, erkämpfte sich in ihrer Paradedisziplin, dem Kraftbruchtest, den 3. Platz. Akribisch bereitete sie sich mit einem eigens auf sie abgestimmten Trainingsplan auf dieses Turnier vor, wurde aber leider von einer schweren Erkältung etwas ausgebremst.

2019_11_16_TKD-DM-OhDoKwan02

Die zweite Starterin war Vicky Lidschreiber, die Trainerin der Taekwon-Do Kids Gruppe. Auch bei ihr machte sich der Trainingsfleiß und die genau abgestimmte Vorbereitung bezahlt und sie konnte sich sowohl den Vizemeister Titel im Freikampf als auch im Formenlauf holen.
Was wäre ein Turnier ohne Kampfrichter? Diesmal reisten wieder 4 international lizensierte Kampfrichter aus Miesbach zur DM, Adalbert Wagner 8. Dan, Alexander Pis, Andreas Schwaiger beide 6. Dan und Evi Wagner, 5. Dan.


Baden-Württembergische Meisterschaften


CIMG7098

Eine Information des Oh-Do Kwan Miesbach e.V.

Sa., 05. Mai 2018
Baden-Württembergische Meisterschaft des International Taekwon-Do Federation BW e.V. in Ditzingen

Einmal erster, zweimal zweiter und viermal dritter Platz.
Oh-Do-Kwan Miesbach präsentierte sich erfolgreich bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft in Taekwon-Do in Ditzingen bei Stuttgart.

Die Miesbacher fuhren mit 4 Wettkämpferinnen zur Meisterschaft. Mit von der Partie waren Elisabeth Gstatter, Marina Maier, Julia Veith und Victoria Lidschreiber. Bei Marina und Elisabeth ging es dabei vor allem um Ranglistenpunkte, die zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im November benötigt werden. Es lief sehr gut für die Damen. Im Formenlauf schafften Elisabeth, Marina und Victoria den Einzug in die Finalrunde und erreichten in ihren Tul-Klassen jeweils Platz 3. Am Nachmittag startete dann der Freikampf im Leichtkontakt. Den Auftakt machten Marina und Julia, die in der Jugend in der gleichen Gewichtsklasse gemeldet waren. Julia gewann Platz 3 und Marina erkämpfte sich im Finale gegen eine Kontrahentin aus Höxter den ersten Platz. Elisabeth und Victoria verloren zwar hernach das jeweilige Finale gegen starke Gegnerinnen, konnten sich aber über hervorragende zweite Plätze freuen.

Marina und Elisabeth sammelten wichtige Punkte in Baden Württemberg. Der erste Schritt auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft ist getan, wobei das vorrangige Ziel der Sprung in die Nationalmannschaft ist. Die Taekwon-Do Weltmeisterschaft 2019 findet nämlich Ende April in der Max Aicher Arena in Inzell statt.

Bild: Von links nach rechts
Andreas Schwaiger (Kampfrichter und Coach), Victoria Lidschreiber, Julia Veith, Marina Maier, Elisabeth Gstatter, Evi Wagner (Kampfrichterin) und Adalbert Wagner (Kampfrichter)

Platzierungen des Oh-Do-Kwan Miesbach e.V.

1. Platz:
A-Jugend weiblich Sparring LK -3. Dan +75 Kg: Marina Maier

2. Platz:
Damen 18+ Sparring LK -6. Dan +75 Kg: Elisabeth Gstatter
Damen 18+ Sparring LK -4. Kup -68 Kg: Victoria Lidschreiber

3. Platz:
Damen 18+ Tul 1. Dan: Elisabeth Gstatter
A-Jugend weiblich Tul 1. Dan Marina Maier
Damen 18+ Tul -7. Kup Victoria Lidschreiber
A-Jugend weiblich Sparring LK -3. Dan +75 Kg: Julia Veith
2


Deutsche Meisterschaft

DM 2017 Lünen

Elisabeth Gstatter schafft bei der deutschen Taekwon-Do Meisterschaft den Sprung nach ganz oben. Mehr…lesen

Bayerische Meisterschaft

Marina Maier links, Anastasia Radin mitte


Bayerische Meisterschaft des International Taekwon-Do Federation BY e.V. in Vilseck Mehr…lesen

Kickboxen Bavarian Open

zweimal Silber nach Miesbach

Zweimal Silber nach Miesbach
 
Am 22. Oktober veranstaltete der bayerische Kickbox Verband (BAKU) die Bavarian Open 2016 im oberbayerischen Altötting. Sehr erfolgreich dabei waren zwei Sportler des OH-Do-Kwan Miesbach e.V. Mehr…lesen

Worldcup Budapesgt

IMG-20161015-WA001

Taekwon-Do World Cup 2016 in Budapest – Silber für Andreas Schwaiger

1850 Teilnehmer haben sich zum alle zwei Jahre stattfindenden World Cup in Budapest gemeldet. Eine stattliche Anzahl, der der Verband mit hervorragender Organisation und 12 Kampfflächen in der SYMA Sporthalle im Herzen Budapests begegnete. Oh-Do-Kwan Miesbach beteiligte sich diesmal mit zwei Sportlern an dem Aufgebot des ITF-Bayern e.V. Andreas Schwaiger in der Veteranenklasse und Elisabeth Gstatter bei den Junioren. Bei diesem Event der International Tekwon-Do Federation treffen weltweit die besten Sportler aller Clubs aufeinander. Neben den verschiedenen Altersgruppen konnten die Teilnehmer in den Disziplinen Tul (Formenlauf), Sparring, Kraft- und Spezialbruchtest starten. Der Event lief über 5 Wettkampftage von 12.-16. Oktober 2016.

In den Tul-Kategorien konnten die Miesbacher diesmal nicht überzeugen, obwohl dies traditionsgemäß ihre Paradedisziplin ist. Elisabeth hatte auch im Sparring Leichtkontakt keine leichte Aufgabe. In der ersten Runde musste sie sich der Sportlerin aus Schottland geschlagen geben, diese kämpfte sich danach bis ins Semi-Finale nach vorne. Besser lief es bei Andreas Schwaiger, der im Schwergewicht antreten musste. Die ersten Kämpfe gegen Paraguay und USA konnte er klar für sich entscheiden. Er dominierte auch gegen Ungarn und traf dann im Halbfinale auf den Sportler aus Schottland, den der am Ende auch mit 3:1 Kampfrichterstimmen bezwingen konnte. Es kam schließlich zum Finale Deutschland gegen Argentinien. Andreas dominierte klar in der ersten Runde und auch in Runde zwei ließ er zunächst keinen Zweifel an seiner Überlegenheit. Ein Punktabzug wegen Klammern brachte den Argentinier schließlich wieder heran und eine Faustattacke des Argentiniers in der letzten Sekunde führte dazu, dass der Argentinier mit 2 Kampfrichterstimmen, den Kampf für sich entscheiden konnte. ein Kampfrichter entschied für den Miesbacher, einer war unentschieden. Ein knappes Ergebnis und dennoch ein überglücklicher Andreas Schwaiger, der damit die Silbermedaille gewonnen hatte.

Aus bayerischer Sicht war der World Cup mit 6 angereisten Sportlern aus München, Pfronten und Miesbach ein voller Erfolg. Die Bayern gewannen einmal Gold, einmal Silber und einmal Bronze.
Teamchef Adalbert Wagner war zusammen mit Evi Wagner und Alexander Pis in der Funktion „Internationale Kampfrichter“ mit von der Partie.

Hier gibt es mehr Bilder.

Europameisterschaft

img_7824

Taekwon-Do Europameisterschaft in Tampere Finnland von 28.04.

01.05. 2016
Anita Grundbacher gewinnt Bronze im Formenlauf
Die Sportler Anita Grundbacher und Stefan Kauderer von Oh-Do-Kwan Miesbach sind seit einem Jahr Mitglied des deutschen Taekwon-Do Nationalteams in den Disziplinen Formenlauf und traditional Sparring. Beide zeigten als Team im Traditional Sparring einen starken Auftritt und gewannen zunächst gegen das ungarische Team. Mussten sich dann aber gegen die Russen in der KO-Runde geschlagen geben und verpassten dadurch die Podestplätze nur knapp. Ähnlich ging es Stefan in der Einzeldisziplin Formenlauf. Er erwischte in Runde zwei den amtierenden Europameister und verlor nur knapp mit 3:2 Kampfrichterstimmen. Anita hatte mehr Glück. Das Teilnehmerfeld im Formenlauf der Damen ab 4. Dan war nicht ganz so stark besetzt. In der Endrunde schaffte sie es von fünf Finalistinnen auf Platz 3. Am Ende verhinderte eine Engländerin den Einzug ins Finale.

Bild: Rechts im Bild Anita Grundbacher – Deutschland
Von links nach rechts: England, Italien, England und Deutschland

Hier gibt es mehr Bilder.

Nachwuchse deutsche Meisterschaft

DM Nachwuchs 2016

Nachwuchssportler vom Oh Do Kwan Miesbach erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft Nachwuchs des ITF-D e. V. Mehr…lesen

Deutsche Meisterschaft

DM Grundbacher Kauderer

Sensationeller Erfolg bei der 50. Deutschen Meisterschaft des ITF-D e. V.

Das Turnierjahr 2016 war für die Sportler des Oh Do Kwan Miesbach national und international, äußerst erfolgreich. Dieses Jahr wurden vom ITF Bundesverband und seinen Landesverbänden insgesamt 6 Turniere angeboten bei denen Ranglistenpunkte gesammelt werden konnten. Die Reise ging nach München, Ditzingen, Monheim, Lünen und Quedlinburg, dabei legten die Sportler, aber auch die 5 Kampfrichter und Coaches, unglaubliche 4758 km in diesem Jahr zurück. Diese breite Wettkampferfahrung und die gezielte Vorbereitung haben sich in den Ergebnissen bei der Deutschen Meisterschaft diesmal voll ausgezahlt. Qualifizierte Sportler aus ganz Deutschland traten gut vorbereitet in Schwabmünchen an, um die Besten zu küren.

In der Kategorie Tul 4. - 6. Dan schlug Anita Grundbacher alle Gegnerinnen aus dem Rennen, nur im Finale unterlag sie in einer hauchdünnen Kampfrichterentscheidung ihrer Konkurrentin aus Schwabmünchen. Somit war die erste Platzierung geschafft - Anita ist Deutsche Vizemeisterin im Formenlauf. Ohne Pause startete sie anschließend im Wettbewerb Team Tul mit Elisabeth Gstatter und Stefan Kauderer. In einem spannenden Wettkampf landeten die drei auch wieder auf dem Treppchen und konnten die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Bei den Herren konnte sich Stefan Kauderer in der Kategorie Tul, 1. Dan bis zum 3. Platz vorkämpfen und holte sich somit die 2. Bronzemedaille. Ein Highlight dieser Veranstaltung war der Pre Arranged Wettbewerb. Hier ragten die Miesbacher, wie auch schon mehrmals international, mit ihren Leistungen heraus. Ungeschlagen konnten Anita Grundbacher und Stefan Kauderer diesmal die Goldmedaille entgegen nehmen und sind somit 2016 Deutsche Meister im Pre Arranged Sparring.

Mit ihren Erfolgen bei der Deutschen Meisterschaft haben sich Anita Grundbacher und Stefan Kauderer erneut für die Teilnahme zur Sichtung für den Bundesdeutschen Kader, im Januar qualifiziert. Dort werden die Bundestrainer ihre Auswahl für die Europameisterschaft im April in Sofia, Bulgarien und im Oktober die Weltmeisterschaft in Dublin, Irland treffen.

Bild: Anita Grundbacher und Stefan Kauderer
Hier gibt es mehr Bilder.

BM Ditzingen


Foto Text BWM Ditzingen

Sa., 16. April 2016
Baden-Württembergische Meisterschaft des International Taekwon-Do Federation BW e.V. in Ditzingen

Für die Miesbacher Sportler ging es nicht nur um Ranglistenpunkte für die deutsche Meistershaft, vielmehr was dieses Turnier auch eine Generalprobe für die Europameisterschaft in Finnland Ende April. Anita Grundbacher und Stefan Kauderer, beide sind im Formenlauf nominiert; hatten hier Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit dabei waren auch zwei Nachwuchstalente. Nina Sigl (B Jugend) und Elisabeth Gstatter (A Jugend), beide starteten in der Kategorie Formenlauf bis 1. Kup (Rot-Schwarzgurte), schafften jeweils Platz zwei. Ihre Trainer taten es ihnen gleich und eroberten ebenfalls als zweite das Treppchen in der Disziplin Tul. Anita in der Schwarzgurtklasse bis 6. Dan und Stefan bis 1. Dan.
Die Krönung schafften sie allerdings als Team: Elisabeth, Stefan und Anita überzeugten im Team Formenlauf die Kampfrichter und waren nicht zu schlagen. Platz eins und somit der Meistertitel in dieser Kategorie ging an Miesbach und sicherte somit wichtige Ranglistenpunkte für die Deutsche Meisterschaft.
Insgesamt eine gelungene Generalprobe für die Europameisterschaft in Tampere in Finnland, die diese Woche am 26.04.2016 beginnt. Mit von der Partie die Miesbacher Anita Grundbacher und Stefan Kauderer.




EM Motherwell (Glasgow)

CIMG4506

Europameisterschaft des AETF (All European Taekwon-Do Federation) in Motherwell bei Glasgow, Schottland von 22.10 – 25.10.2015.

Anita Grundbacher und Stefan Kauderer von Oh-Do-Kwan Miesbach gewinnen Bronze in Schottland

Anita Grundbacher und Stafan Kauderer sind ein eingespieltes Team. Das konnten sie auf nationaler Ebene schon mehrfach erfolgreich unter Beweis stellen. In der Disziplin Pre-arranged Sparring sind die beiden bereits zweifache bayerische Meister (2014 und 2015) und deutsche Vizemeister (2014). Das führte nun dazu, dass sie im Kaderauswahltraining letzten August in die Nationalmannschaft des ITF-D e.V. aufgenommen wurden. Die letzten Wochen vor der EM in Schottland waren geprägt von intensiver Vorbereitung vor allem durch die Trainer des Oh-Do-Kwan Miesbach.
Gleich am ersten Wettkampftag standen die Begegnungen im Pre-arranged- oder Traditional Sparring auf dem Plan. Dabei treten je 2 Wettkämpfer als Team an. Der Kampf ist einstudiert und dauert etwas mehr als eine Minute. Jeweils 2 Teams kämpfen gegeneinander, die Sieger kommen eine Runde weiter bis zum Finale. Die Kriterien zur Bewertung sind ähnlich dem Formenlauf. Die beiden kämpften sich vor bis zum Halbfinale und mussten sich dort dem Team aus Ungarn geschlagen geben.
Anita und Stefan traten auch in der Einzeldisziplin Formenlauf an, konnten sich aber nicht bis auf die Podestplätze vorarbeiten.
Am letzten Wettkampftag kam es noch zu einer überraschenden Nachnominierung von Anita in das Team der Damen im Kraftbruchtest. Die Mannschaft der Frauen schaffte es auch dort bis auf Platz 3 und sicherte sich auch Dank Anita die Bronzemedaille.
Sowohl Stefan als auch Anita schafften es das gesamte Wettkampfjahr über ihr hohes sportliches Niveau zu halten. Die Trainerkollegen und Schüler des Oh-Do-Kwan Miesbach e.V. sind stolz auf deren Leistungen. Platz 3 bei der EM macht Appetit auf mehr.

Mehr Bilder hier.

http://www.itf-d.de/









Bayerische Meisterschaft

DSC_1761

Offene Bayerische Meisterschaft des ITF-BY e.V. am 11.07.15

Team Oh-Do-Kwan Miesbach erneut Bayerischer Meister in der Disziplin Pre-arranged Sparring
Anita Grundbacher und Stafan Kauderer, konnten erneut durch eine ¸berzeugende Leistung in der Disziplin Pre-Arranged Sparring ihren Titel verteidigen. Dabei geht es darum in 60 Sekunden einen Freikampf zu zeigen, der mit akrobatischen Elementen und klassischen Taekwon-Do Techniken gemischt ist. Bewertet werden Ausf¸hrung, Chorografie, Kraft und Technik der Bewegungen. Auch die anderen Teammitglieder standen den beiden in nichts nach. Mit insgesamt sieben ersten, acht zweiten und drei dritten Pl‰tzen haben die Miesbacher und vor allem der Nachwuchs den Heimvorteil genutzt und bei 13 Teilnehmern diesen optimal genutzt.

Hier gibt es Bilder!

Die Erfolge im Einzelnen:

Tul = Formenlauf (festgelegter Ablauf von Techniken, Kampf gegen imagin‰ren Gegner)
Matsogi = Freikampf LK ñ Leichtkontakt; SK - Semikontakt
C-Jugend 9 ñ 11 Jahre
B-Jugend 12 ñ 14 Jahre
A-Jugend 15 ñ 17 Jahre

Platzierungen:


1. Platz:

Anita Grundbacher und Stefan Kanderer Team Pre-arranged Sparring
Johannes Alkofer B-Jugend bis 3.Kup
Anastasia Radin B-Jugend Tul bis 1.Kup
Noah daFonseca-Soares C-Jugend Matsogi Semikontakt bis 1.Kup
Anastacia Schelke C-Jugend Matsogi Semikontakt bis 6.Kup
Nina Sigl C-Jugend Tul bis 1.Kup
Katharina del Toso D-Jugend Matsogi Semikontakt bis 6.Kup


2. Platz:

Noah daFonseca-Soares und Nina Sigl Team Pre-arranged Sparring C-Jugend bis 1.Kup
Johannes Alkofer B-Jugend Tul bis 1.Kup
Marina Maier B-Jugend Tul bis 1.Kup
Antoniou Christos C-Jugend Matsogi Semikontakt bis 6.Kup
Antoniou Christos C-Jugend Tul bis 7.Kup
Noah daFonseca-Soares l C-Jugend Tul bis 1.Kup
Marco Dasch C-Jugend Tul bis 5.Kup
Carina Kreutner D-Jugend Matsogi Semikontakt bis 6.Kup


3. Platz:

Anita Grundbacher Tul bis 6. Dan
Alexandra Eck C-Jugend Tul bis 4.Kup
Anastacia Schelke C-Jugend Tul bis 7.Kup

Baden-Württembergischen Meisterschaft


CIMG4064



Oh-Do-Kwan Miesbach bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft des ITF-BY e.V. am 25. April 2015 in Schmiden

Sechs Wettkämpfer und fünf Kampfrichter des OhDoKwan aus Miesbach machten sich auf nach Schmiden zur diesjährigen Meisterschaft des ITF Landesverbands in Baden-Württemberg. Die jugendlichen Teilnehmer (von 8 – 15 Jahre) waren in den Disziplinen Tul (Formenlauf) und Matsogi (Freikampf Leichtkontakt und Semikontakt) gemeldet. In allen Kategorien wurden vordere Plätze erreicht. Auch wenn es diesmal nicht ganz zu Platz eins reichte, waren die Trainer und Coaches mit den Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden und freuten sich schließlich über einen gewonnen 2. Platz im Matsogi von Noah da Fonseca Soares und sieben dritte Plätze in Tul und Matsogi. Für die internationalen Kampfrichter des ITF-D e.V. war das Ranglistenturnier die Vorbereitung zur Weltmeisterschaft in Italien, die Ende Mai stattfindet. Alle bayerischen internationalen Kampfrichter kommen aus Miesbach und wurden zur WM eingeladen. Für die jungen Wettkämpfer war es ein Test in Hinblick auf die bevorstehende bayerische Meisterschaft im Juli, die in Miesbach stattfindet. Hier die Platzierungen der Miesbacher im Einzelnen:

Zu den Bildern!

Tul = Formenlauf (festgelegter Ablauf von Techniken, Kampf gegen imaginären Gegner)
Matsogi = Freikampf LK – Leichtkontakt; SK - Semikontakt
C-Jugend 9 – 11 Jahre
B-Jugend 12 – 14 Jahre
A-Jugend 15 – 17 Jahre

Platzierungen

2. Platz:

Noah daFonseca-Soares C-Jugend Tul bis 3.Kup


3. Platz:

Anastasia Radin B-Jugend Tul bis 1.Kup
Alexandra Eck C-Jugend Tul bis 1.Kup
Anastacia Schelke C-Jugend Tul bis 7.Kup
Noah daFonseca-Soares C-Jugend Matsogi Semikontakt bis 1.Dan
Opel Christopher A-Jugend Matsogi Semikontakt bis 3.Kup bis 73kg
Opel Andreas A-Jugend Matsogi Semikontakt bis 3.Kup bis 73kg
Opel Christopher A-Jugend Matsogi Leichtkontakt bis 1.Kup bis 74kg






German Open 2015


DSC_1597

German Open am 14.06.15

Mission Deutschen Meisterschaft - Qualifikation geschafft
Das zweite entscheidende Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft 2015 im ITF Taekwon-Do fand vergangenes Wochenende in Mülheim an der Ruhr statt. Für Anita Grundbacher vom Oh-Do-Kwan Miesbach e.V. galt es einen der begehrten Treppchen Platze zu erobern. Das Ziel: Bei der Deutschen Meisterschaft 2015 in der Disziplin Tul (Formenlauf) 4. – 6. DAN in Lünen dabei zu sein. Die intensiven Vorbereitungen der letzten Wochen haben sich ausgezahlt. Anita gelang es, sich mit dem 3. Platz direkt zu qualifizieren. Am 11.07.2015 findet die Bayerische Meisterschaft in Miesbach statt. Eine weitere Chance für Anita um sich auf die DM vorzubereiten.

Hier gibt es Bilder!

Deutsche Meisterschaft Finale

Startbild

22.11.2014 - Deutsche Meisterschaft des ITF-D e.V. in Nordenham

Oh-Do-Kwan Sportler gewinnen zwei Vizemeister Titel

Die weite Fahrt zu den Finalkämpfen der Deutschen Meisterschaft des International Taekwon-Do Federation e.V. hat sich gelohnt für die Sportler des Oh-Do-Kwan Miesbach. Anita Grundbacher und Stefan Kauderer traten als Team in der Disziplin "Traditional Sparring" im Finale an und mussten sich nur den Favoriten und amtierenden Europameistern aus Nordrhein Westfahlen geschlagen geben. Anita machte sich jedoch an ihrem Geburtstag am Samstag mit der Silbermedaille nicht nur selbst ein Geschenk.
Beim Traditional Sparring geht es darum einen Freikampf mit eigener Choreografie vorzutragen. Es dürfen nur Elemente aus dem klassischen Taekwon-Do verwendet werden, gepaart mit akrobatischen Einlagen. Der Ablauf muss exakt zwischen 60 und 75 Sekunden liegen und muss als Kampf vorgetragen werden. Alle Angriffstechniken, mit Ausnahme der letzten, müssen entweder geblockt oder ausgewichen werden.
Stefan Kauderer holte sich noch einen weiteren Vizemeistertitel in der Disziplin Tul, dem Formenlauf. Im Finale der Schwarzgurte reichte es zwar nicht ganz für den ersten Platz, was auch der kurzen Vorbereitungszeit geschuldet war, der Freude im Team tat dies aber keinen Abbruch. Stefan hat erst im Juli die Schwarzgurtprüfung abgelegt und musste nach der Qualifikation bis zur Finalteilnahme drei weitere Tuls in Ablauf und Technik einstudieren, damit er an der Finalrunde zur deutschen Meisterschaft teilnehmen konnte.
Das Oh-Do-Kwan Team aus Miesbach freute sich über die Erfolge und feierte mit den mitgereisten Kampfrichtern Evi Wagner, Alexander Pis und Andreas Schwaiger, sowie dem Coach Adalbert Wagner die gewonnenen Vizemeistertitel sowie Anitas Geburtstag.

Anita Grundbacher und Stefan Kauderer
Anita Grundbacher und Stefan Kauderer als Team beim Traditional Sparring

Hier gibt es mehr Bilder.

Deutsche Meisterschaft Vorrunde



DSC_0937

25.10.2014 –Oh-Do-Kwan Deutsche Meisterschaft Vorrunde und Nachwuchsturnier in Schmiden

Mit sieben Sportlern reiste das Team der Sportschule OhDoKwan Miesbach nach Schmiden bei Stuttgart. Sechs der Teilnehmer starteten im Nachwuchsturnier und einer, Stefan Kauderer, nahm an der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft im Formenlauf teil. Alle Miesbacher waren erfolgreich und erkämpften sich in den jeweiligen Disziplinen Platzierungen unter den ersten drei. In der Tul (Formenlauf) der D-Jugend (bis 8 Jahre) schaffte Alexandra Eck den zweiten Platz. In der C-Jugend (bis 11 Jahre) kam Nina Sigl auf den zweiten Platz. Die Tul Gruppe der B-Jugend (bis 14 Jahre) dominierten die Miesbacherinnen Elisabeth Gstatter mit Platz eins und Anastasia Radin mit Platz zwei. Ebenfalls einen zweiten Platz erkämpfte sich Johannes Alkofer im Freikampf der C Jugend mit Noah da Fonseca-Soares, der auf Platz drei kam. Beide sicherten sich auch jeweils Platz drei in der Tul. Abgerundet wurde der erfolgreiche Tag durch Stefan Kauderer in der Erwachsenen Klasse. Er erreichte mit einem Sieg in der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft das Finale und darf in der Kategorie Tul der Schwarzgurte mit 1. Dan um den Meistertitel kämpfen. Die Finals finden am 22.11.2014 in Nordenham statt, wo er auch zusammen mit Anita Grundbacher im Finale der Kategorie „Traditional Sparring“ steht. Beide haben letzten Juli in dieser Disziplin die Bayerische Meisterschaft gewonnen. Sie trainieren auch den Nachwuchs im OhDoKwan Miesbach.

Weitere Bilder hier.

Links oben: Coach Adalbert Wagner, Elisabeth Gstatter, Anastasia Radin, Stefan Kauderer
Links unten Nina Sigl, Alexandra Eck, Noah da Fonseca-Soares, Johannes Alkofer

BW Meisterschaft

BW Meisterschaft 17.05.2014


Oh-Do-Kwan Miesbach bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft des ITF-D e.V. am 17. Mai 2014 in Ditzingen bei Stuttgart

Letztes Wochenende lud der Baden-Württembergischen Landesverbands des ITF-D. e.V. zur Taekwon-Do Landesmeisterschaft ein und zahlreiche Teilnehmer und Besucher machten sich auf den Weg in die Alfred-Fögen-Halle in Ditzingen bei Stutgart.
Auch eine Delegation der OhDoKwan Sportschule aus Miesbach war mit von der Partie. Vornehmlich junge Nachwuchskämpfer angeführt von ihrem Trainer Stefan Kauderer nahmen die Herausforderung an und stellten sich in den Disziplinen ihren Gegnern. Der intensive Trainingseinsatz in den Wochen davor machte sich bezahlt. Alle Miesbacher erreichten Platzierungen auf den vorderen Plätzen. Nina Sigl blieb in allen Begegnungen konzentriert und schaffte in der Disziplin Tul Platz eins. Noah Soares stand dem nicht nach und blieb in seiner Kampfklasse Freikampf Leichtkontakt unbesiegt. Einen zweiten Platz gab es für Maurice Curman ebenfalls im Freikampf. Dritte Plätze in der Tul schafften Alexandra Eck, Maurice Curmann und Noah Soares in ihren Gürtelklassen. Auch Trainer Stefan Kauderer blieb seiner Vorbildfunktion treu und schaffte Platz drei in der Tul bei den Erwachsenen.

Hier gibt es Bilder!

Tul = Formenlauf (festgelegter Ablauf von Techniken, Kampf gegen imaginären Gegner)
Matsogi = Freikampf Leichtkontakt

Platzierungen

1. Platz:
Nina Sigl C-Jugend Tul bis 3.Kup
Noah daFonseca-Soares C-Jugend Matsogi bis 4.Kup

2. Platz:
Maurice Curman D-Jugend Matsogi bis 4.Kup

3. Platz:
Stefan Kauderer Senioren Tul bis 1.Kup
Alexandra Eck C-Jugend Tul bis 5.Kup
Noah daFonseca-Soares C-Jugend Tul bis 3.Kup
Maurice Curman C-Jugend Tul bis 5.Kup

Von links:
Alexandra Eck, Maurice Curman, Stefan Kauderer, Nina Sigl, Noah da Fonseca-Soares



Bayerische Meisterschaft

DSC_0088


Oh-Do-Kwan Miesbach bei der Bayerischen Meisterschaft des ITF-BY e.V. am 12. Juli 2014 in Schwabmünchen

Letztes Wochenende trafen sich die aktiven Sportler des bayerischen Landesverbands und des ITF-Deutschland. e.V. zur Taekwon-Do Landesmeisterschaft in Schwabmünchen. Da es sich dabei um eines von insgesamt sechs Ranglistenturnieren für die Qualifizierung zur Deutschen Meisterschaft im November handelte, waren unter anderem zahlreiche Mitglieder der Nationalmannschaft anwesend.
Die Miesbacher Delegation bestand aus Anita Grundbacher, Stefan Kauderer, Elisabeth Gstatter und Noah da Fonseca-Soares. Alle vier Miesbacher Sportler konnten sich in ihren Disziplinen auf dem Treppchen platzieren.
Allen voran Anita Grundbacher und Stefan Kauderer, die im Finale des „Traditional Sparring“ das Team der Schwabmünchner aus dem Rennen warfen und sich den Bayerischen Meistertitel in dieser Disziplin holten. In dieser Mannschaftsdisziplin müssen jeweils 2 Sportler einen einstudierten Freikampf vortragen. Dabei dürfen nur Techniken und Bewegungen aus der Bandbreite des traditionellen Taekwon-Do verwendet werden plus einer akrobatischen Sequenz pro Kämpfer. Anita und Stefan meisterten diese Disziplin am besten und holten sich in einem spannenden Finale den Titel und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.
Stefan startete auch in der Einzel-Tul und schaffte es immerhin bis auf Platz 2. Im Nachwuchsbereich waren Noah da Fonseca-Soares und Elisabeth Gstatter am Start. Da die Miesbacher gerade im Formenlauf gut vorbereitet waren, holten sich Noah in seiner Kategorie Platz eins und Elisabeth den zweiten Platz. Abgerundet wurde das Ergebnis noch mit einem dritten Platz im Freikampf durch Noah.


Platzierungen

1. Platz:
Anita Grundbacher und
Stefan Kauderer Bayerische Meister im Traditional Sparring
Noah daFonseca-Soares C-Jugend Tul bis 3.Kup

2. Platz:
Elisabeth Gstatter B-Jugend Tul bis 1.Kup
Stefan Kauderer Senioren Tul bis 1.Kup

3. Platz:
Noah daFonseca-Soares C-Jugend Matsogi bis 4.Kup

Weitere Bilder hier.

WM in Spanien

2013_10_24-27-WM-Benidorm-01a


Vier Miesbacher Kampfrichter bei Taekwon-Do WM in Spanien

Letzte Woche ging die Weltmeisterschaft der International Taekwon-Do Federation in Benidorm (Spanien) zu Ende. Über 1000 Sportler aus 60 Nationen maßen sich in verschiedenen Disziplinen wie Freikampf, Formenlauf, Bruchtest und Team-Wettkampf. Mitten drin vier Miesbacher Kampfrichter der Oh Do Kwan Sportschule, die vom Weltverband als Kampfrichter nominiert worden sind. Evi und Adalbert Wagner, Alexander Pis und Andreas Schwaiger reisten mit der deutschen Nationalmannschaft nach Spanien. Im Kader sind auch drei bayerische Sportler vertreten, aus Pfronten, Fürth und Schwabmünchen. Miesbacher konnten sich diesmal nicht qualifizieren.

Bei der Eröffnungsveranstaltung kam beim Einmarsch der Teilnehmer in ihren Trainingsanzügen, designend in den nationalen Farben, olympisches Gänsehautfeeling auf. Wir waren Teil dieser einzigartigen Veranstaltung! Inmitten der hochmotivierten Sportler aus aller Welt, war der Anspruch gerecht zu werten für die Kampfrichter eine große Herausforderung, mussten doch auch viele wichtige Details in Englisch vorab geklärt werden. Die Kampfrichterteams an den einzelnen Wettkampfflächen waren immer international aus Umpires von mindestens 8 Nationen besetzt. Ein fast babylonisches Sprachgewirr der Coaches und Teilnehmer, die auch lautstark von ihren Teams angefeuert wurden, herrschte auf den insgesamt 10 Kampfflächen. Erfolg und Enttäuschung lagen hier nah beieinander. Die deutsche Nationalmannschaft erreichte in der Länderwertung einen hervorragenden 5. Platz. Die drei bayerischen Teilnehmer erkämpften sich jeweils eine Goldmedaille in der Teamtul der Damen, eine Silbermedaille im Teamkampf der Herren und eine Bronzemedaille im Einzelkampf der Damen. Nach 4 sehr langen und anstrengen Tagen reisten die Teilnehmer am Montag wieder in die Heimat, vollbepackt mit Medaillen und einem Over All Winner aus Dortmund, Colin Adolfs.

Die Ausschreibungen für die nächsten internationalen Turniere, die Europameisterschaft in Rimini, Italien und den Worldcup in Jamaika stehen schon online bereit und vielleicht dürfen wir wieder einen kleinen Teil dazu beitragen. Ein Wiedersehen unserer neuen Freunde aus der ganzen Welt ist uns sicher.



Die Weltmeisterschaft der International Taekwon-Do Federation 2013 fand von 24.- 27.10.2013 in Benidorm (Spanien) statt. Nähere Info hier!

Hier geht es zu den Bildern

Platzierungen aus bayerischer Sicht:

Gold:
Saskia Burghardt - Schwabmünchen – Team Formenlauf der Damen

Silber:
Benjamin Rypalla – Fürth – Team Formenlauf der Männer

Bronze:
Andrea Sinner – Pfronten – Freikampf Damen bis 68 kg

Bayerische Meisterschaft

bm_2013_01a

Bayerische Meisterschaft des ITF-Bayern e.V. am 13. Juli 2013 in Pfronten
Miesbacher Merkur am 26.07.2013

Vergangenes Wochenende trafen sich die bayerischen Vereine und Schulen des International Taekwon-Do Federation Deutshland e.V. in Pfronten, um die verbandsoffene bayerische Meisterschaft auszutragen. Die Teilnehmer nahmen weite Anreisen auf sich, auch Vereine aus Nordrhein-Westfalen und aus der Schweiz scheuten den langen Weg nicht. Die Vergabe der bayerischen Meisterschaft 2013 an den TSV Pfronten erfolgte wegen der Feierlichkeiten seines 100 jährigen Bestehens und war eine gute Wahl, wie sich schnell bei der Organisation zeigte.
Auch unser Nachwuchs trainierte schon fleißig, um an diesem gut besuchten Turnier teilzunehmen. So machten sich aus der Sportschule Oh Do Kwan 6 Starter und 6 Kampfrichter auf den Weg. Das Turnier startete mit den Teamtul Wettkämpfen, anschließend folgte der Tul Wettbewerb, bei dem auch unsere jüngsten 3 Teilnehmer mit 9 Jahren, tolle Leistungen zeigten und sehr gute Platzierungen für das Team Oh Do Kwan holten.
Nach Beendigung dieser Disziplin waren als nächstes der Freikampf, Pre Arranged Sparring und der Bruchtest an der Reihe. Unsere Youngsters zeigten auch hier beeindruckende Leistungen, die etwas älteren mit Turniererfahrung, nahmen die Neulinge an der Hand und erklärten ihnen den Ablauf. So wurden unsere Teenies schnell zu Vorbildern, was sich sogleich an ihrem Selbstbewusstsein bemerkbar machte. Unser Coach, Raimund Wagner startete bei den Erwachsenen und erreichte den 3. Platz in der Tul Wertung bis 1. Kup. Zwei erste Plätze erkämpften sich Marco Dasch in der Tul bei den Gelbgurten der C-Jugend und Andreas Opel in der B-Jungend bei den Blaugurten im Freikampf Leichtkontakt. Alle Miesbacher standen auf dem Podest, was Trainer und Leiter der Sportschule Oh-Do-Kwan Adalbert Wagner besonders freute.

Pünktlich um 17:30 Uhr endete das Turnier und die Teilnehmer machten sich auf die Heimreise durch diese wunderschöne bayerische Landschaft, oder besuchten noch einen Biergarten, was bei dem Wetter anbot.


Hier geht es zu den Bildern

Platzierungen

1. Platz:

Andreas Opel B-Jugend Matsogi bis 5. Kup
Marco Dasch C-Jugend Tul bis 7.Kup

2. Platz:

Andreas Opel B-Jugend Tul bis 3.Kup
Christopher Opel B-Jugend Matsogi bis 3. Dan
Noah da Fonseca Soares C-Jugend Tul bis 5.Kup
Noah da Fonseca Soares C-Jugend Matsogi bis 5.Kup

3. Platz:

Raimund Wagner Erwachsene Tul bis 1. Kup
Nina Sigl C-Jugend Tul bis 3.Kup
Nina Sigl C-Jugend Matsogi bis 5. Kup